Plastik-Piraten an unserer Schule

Citizen-Science-Aktion zur Erforschung der Müllverschmutzung der Niers

Die Schüler und Schülerinnen der Stufe 10 der Gesamtschule Rheydt-Mülfort, welche den Ergänzungskurs Naturwissenschaften besuchen, haben im Mai 2019 am Projekt „Plastik-Piraten“ teilgenommen. Diese Aktion beruht auf einer Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.

In diesem Projekt geht es um die Erforschung der Müll-Verschmutzung der Fließgewässer Deutschlands. Die Bäche und Flüsse transportieren unter anderem Plastik-Müll in die Nordsee und Ostsee, was dort große Probleme bereiten kann.

Unsere Schule liegt direkt an der Niers. Deswegen haben wir natürlich diesen Fluss untersucht. Wir haben eine Stunde lang Müll am Ufer der Niers gesammelt, sortiert und gezählt. Weiterhin haben wir mit einem speziellen Netz Mikroplastik im Wasser der Niers herausgesiebt. Außerdem haben wir im Wasser treibenden Müll dokumentiert.

Die wichtigsten Ergebnisse unserer Arbeite findet ihr auf der Website der Plastik-Piraten. Zum Großteil bestand der Müll am Ufer aus Zigarettenstummeln und anderem Plastikmüll. Außergewöhnlicher Müll wurde ebenfalls gefunden, wie zum Beispiel eine Schere und mehrere Essensreste. Alles, was wir im Wasser und am Uferrand fanden, wurde von uns im Nachhinein fachgerecht entsorgt.
Wir hatten sehr viel Spaß am Projekt. Die meisten Schüler und Schülerinnen haben mit großer Motivation teilgenommen. Einzelne Schüler und Schülerinnen des Ergänzungskurses NW gaben an, dass ihnen die Teamarbeit Spaß machte, sie aber ungerne mit Müll in Kontakt kommen wollten, das war uns allerdings von Anfang an bewusst und nicht vermeidbar. Wir können dieses Projekt anderen Schulen empfehlen, obwohl es etwas zeitaufwendig ist.

Bitte achtet stets auf die richtige Entsorgung eures Abfalls, sodass andere Gruppen in den nächsten Jahren möglichst wenig Müll finden und dann ein unterdurchschnittliches Ergebnis in diesem Projekt erzielen können. DANKE!

Die folgenden Fotos zeigen die einzelnen Gruppen bei der Arbeit.

 

previous arrow
next arrow
previous arrownext arrow
Slider

 

Als nächstes seht ihr, was leider in der Nähe unserer Schule alles in der Niers und an ihrem Ufer zu finden ist. Ein Problem ist auch, dass Papier und Plastik beim Mähen des Grases am Ufer in kleine Stücke zerrissen werden. Diese kleinen Stücke werden vom Wind noch leichter in das Wasser geweht und lassen sich auch nur mit noch mehr Mühe wieder einsammeln.

 

previous arrow
next arrow
previous arrownext arrow
Slider