Lesetag 2017

Beobachtungen und Wissenswertes über unseren Lesetag

Wer hat gelesen – oder sich auf andere Art mit Literatur beschäftigt?
Alle, von der 5. bis zur 13. Klasse! Und die Lehrkräfte natürlich auch! Sogar die Sekretärinnen – aber ganz andere Sachen wie z.B. Post, Mails, Listen und Notizen…

Was wurde gelesen?
Die Zeitung, Krimis, Comics, Sachbücher, Lexika, Bestseller, Märchenbücher, Gedichte…

Wo wurde gelesen?
Am Tisch auf dem Stuhl, auf dem Flur, im Halbdunkel, auf Matten, im Forum, auf zusammengeschobenen Tischen, in Lesehöhlen, auf der Bühne,  in der Zeitungsredaktion, unter der Lieblingsdecke, im Geschichtsworkshop, in unserem Lesecafé…

Wie wurde gelesen?
Leise, laut, für sich, für andere, langsam, schnell, mit Mikro, ohne Schuhe…

Mit wem wurde gelesen?
Allein, mit der ganzen Klasse, mit Lehrerinnen und Lehrern, mit dem besten Freund, in einer kleinen Gruppe, mit dem Schmusetier…   

Und was konnte man sonst noch tun und erleben am Lesetag in unserer Schule?
Dichten, Theater spielen, Crêpe backen und aufessen, vorlesen, Gedichte aufsagen, sich gemeinsam für die nächste Klassenlektüre entscheiden, malen und illustrieren, einen Roman mit dem Film dazu vergleichen, ein Lesetagebuch anlegen, sein Lieblingsbuch vorstellen, schreiben, zuhören, Lesemethoden einüben, sich mit anderen über Bücher und Lesen unterhalten, basteln, eine Bühnenpräsentation vorstellen und vor allem Spaß haben und nebenbei auch wieder etwas dazu lernen!

Hinter jeder Tür ein neues Leseland mit vielen Überraschungen. Die Fotos zeigen diesen sehr schönen und so vielfältigen Tag.

Danke an alle aktiven Bücherwürmer, Gedankenweltenbummler  und Wortverarbeiter!   

Arrow
Arrow
ArrowArrow
Slider

Arrow
Arrow
ArrowArrow
Slider